OB Stephan Keller trifft Prinz Harry in Den Haag

OB Stephan Keller trifft Prinz Harry in Den Haag



Stephan Keller (CDU), Oberbürgermeister von Düsseldorf, lächelt. Foto: Oliver Berg/dpa (Quelle: dpa)

Düsseldorfs Oberbürgermeister Stephan Keller (SPD) hat bei den Invictus Games in Den Haag Prinz Harry getroffen – den Begründer des Sportwettbewerbs für verwundete Soldaten. Der Kommunalpolitiker traf den Duke of Sussex am Donnerstagabend bei einem Empfang in der deutschen Botschaft. 2023 finden die Wettkämpfe für im Einsatz verletzte Soldatinnen und Soldaten in Düsseldorf statt.

Keller besuchte die Spiele in der Hauptstadt der Niederlande gemeinsam mit Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD). “Alle Menschen, die ich hier getroffen habe, haben mir eines gezeigt: Eine Beeinträchtigung besteht nicht aus einer Diagnose, sondern aus sichtbaren und unsichtbaren Barrieren, die wir alle nur im Miteinander überwinden können”, sagte Lambrecht laut einer Mitteilung. Keller sagte: “Die ganz besondere Atmosphäre bei den Wettkämpfen, das Gemeinschaftsgefühl von Athletinnen und Athleten und ihren Familien und Freunden und der sportliche Geist machen diese Spiele zu etwas ganz Besonderem.”

Die Invictus Games waren 2014 zum ersten Mal veranstaltet worden. Die sechsten Spiele in Düsseldorf sind 2023 vom 9. bis zum 16. September geplant. Unter dem Motto “A Home for Respect” erwarten Stadt und Bundeswehr rund 500 Wettkämpferinnen und Wettkämpfer aus mehr als 20 Nationen.

See also  Ukraine-Krieg im Newsblog | Lindner (FDP) will offenbar in die Ukraine reisen

Posted

in

by

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *